Wie du den den richtigen Mieter findest

Du hast eine Wohnung erworben und möchtest diese nun vermieten. Dein Mieter ist gerade ausgezogen und du willst es bei der nächsten Vermietung einfach besser machen. Oder noch schlimmer: Du hattest einen „Mietnomaden“ der deine Wohnung völlig verratzt hinterlassen und keine Miete gezahlt hat?

Die einfache Variante: Du beauftragst uns mit der Vermietung und wir erfüllen dir deinen Wunsch nach dem passenden Mieter für deine Wohnung.

Nein, das ist dir viel zu einfach? Das kann doch so schwer nicht sein und du nimmst die Sache lieber selbst in die Hand? Dann geben wir dir heute gerne etwas Hilfestellung.

Zunächst solltest du eine klare Vorstellung von deinem zukünftigen Mieter haben. Denn wer keine Vorstellung hat, weiß auch nicht wonach er suchen soll. Deshalb lege im Vorfeld fest, wer für deine Wohnung in Frage kommt und wer nicht.

Wie sollte man als Vermieter inserieren?

Auch heute hängen noch Wohnungsangebote in Supermärkten am schwarzen Brett mit Telefonnummern zum Abreißen. Das ist in der Regel nicht zielführend, aber immerhin kostenfrei.

Früher waren Zeitungsinserate bei privaten Vermietern recht beliebt. Allerdings sind diese Zeiten längst vorbei. Ein weiterer Nachteil ist, dass der Mietsuchende sich keine Bilder anschauen kann. Allerdings ist das Zeitungsinserat immer noch eine gute Alternative, wenn man gezielt an Senioren vermieten möchte. Diese Zielgruppe ruft noch gerne an und schreibt sogar noch Briefe.

Der Königsweg sind ansprechende Inserate in den gängigen Immobilienportalen. Hier kannst du deine Wohnung sehr detailliert beschreiben und hübsche Bilder einstellen. Beim Inserieren gibt es einiges zu beachten. Zum Beispiel müssen die richtigen Werte und die Art des Energieausweises angegeben werden. Wenn spätestens zur Besichtigung kein Energieausweis vorliegt, droht im schlimmsten Fall sogar ein Bußgeld. Experten-Tipp: Am besten von jedem Mietinteressenten unterschreiben lassen, dass der Energieausweis zur Einsicht vorgelegt wurde!

Wie unterscheide ich ernsthafte Mieter von „Sight-Seeing-Touristen“?

Am besten versucht man schon im Vorfeld bei der Auswahl der Mietinteressenten anhand von Telefonaten oder vom Mailverkehr die Spreu vom Weizen zu trennen.

Wichtig ist es immer, die richtigen Fragen zu stellen wie z.B. „Warum möchten Sie umziehen?“, „Wie lange suchen Sie schon?“, „Was ist Ihnen in Ihrer neuen Wohnung besonders wichtig?“. Kurz: Kauf- bzw. Mietmotive in Erfahrung zu bringen.

Wenn du für dich eine passende Vorauswahl von Interessenten getroffen hast, folgt die Königsdisziplin: Die Wohnungsbesichtigung. Hier solltest du darauf achten, deine Wohnung von der Schokoladenseite zu zeigen. Eine aufgeräumte und geputzte Wohnung ist ein Muss! Am besten sogar noch für eine ausreichende Beleuchtung und Belüftung sorgen. Für den ersten Eindruck gibt es selten eine zweite Chance.

Mit wem hat man es eigentlich zu tun?

Oftmals wissen private Vermieter gar nicht, wen sie in ihre Wohnung lassen. Lass dir schon im Vorfeld Informationen des Interessenten zukommen. Wen der Interessent hier schon „mauert“, dann am besten erst gar keinen Besichtigungstermin vereinbaren.

Für die Besichtigung solltest du in jedem Fall eine Selbstauskunft bereithalten, die der Mietinteressent bei Interesse ausfüllt. Zahlreiche Vordrucke hierzu findest du im Netz.

Aber Achtung: Nicht alle Fragen in einer Selbstauskunft sind erlaubt. Auch hier gibt es Einiges zu beachten.

Wenn alle Angaben und vor allem das Zwischenmenschliche passt, fehlt noch die Prüfung der Bonität des zukünftigen Mieters. Eine aktuelle Schufa-Auskunft und drei Gehaltsnachweise sind inzwischen schon Standard.

Das alles klingt nach Aufwand? Ja, es kann bis zum Mietvertragsabschluss schon sehr aufwendig sein, bis alles wunschgemäß unter Dach und Fach ist. Nachzulesen in unserem Blogartikel: „Wie hoch ist der Aufwand der Vermietung“ vom 15.08.21. Hier geht es zum Artikel: https://kobradiemakler.de/2021/08/15/wie-hoch-ist-der-aufwand-der-vermietung/

Egal, ob du selbst privat vermieten willst oder uns mit der Vermietung beauftragen möchtest, wir stehen dir für Fragen gerne zur Verfügung. Einfach anrufen unter: 06051-915888 oder eine Mail an: info@kobradiemakler.de senden.

2 Replies to “Wie du den den richtigen Mieter findest”

  1. Danke für die Tipps. Ich bin leider nicht Vermieter, sondern Mieter. Ich finde es ein wenig entwürdigend, dass Mietinteressenten momentan so sehr als Bittsteller auftreten müssen und hoffe, dass sich diese Situation bald ändert. Ich suche seit zwei Monaten eine Wohnung in Winterthur und erhalte von gewissen Privaten nicht einmal einen Besichtigungstermin. Was die sich z.T. erlauben!

    • Leider kommt es tatsächlich vor, dass sich Vermieter nicht fair verhalten. Vielleicht hilft unser Blogbeitrag “10 Tipps für Mietinteressenten” weiter. Wir drücken jedenfalls die Daumen für die Wohnungssuche und bedanken uns für den Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*