Wie hoch ist der Aufwand der Vermietung?

Eine Wohnung neu zu vermieten ist immer mit erheblichem Aufwand, Kosten und Risiken verbunden. Kein Wunder also, wenn die Vermietung zu den unbeliebtesten Aufgaben eines Vermieters gehören.

Dabei hat er in der Regel zwei Möglichkeiten:

Er nimmt die Sache selbst in die Hand und sucht einen neuen Mieter für seine Immobilie.

Er gibt diese anspruchsvolle Aufgabe an einen Experten ab, der sich auf die Vermietung von Wohnungen und Häusern spezialisiert hat.

Wie sehen die einzelnen Schritte einer Vermietung aus?

Den Mietpreis festlegen

Zuerst erfolgt die Festlegung des Mietpreises. Die Miethöhe hängt von der Lage, Größe, Zustand und der Ausstattung ab. Auch subjektive Merkmale wie z.B. das Wohnumfeld können in die Preisfindung einfließen.

Wird die Miete zu hoch angesetzt, kann es schnell passieren, dass die angebotene Wohnung im Laufe der Zeit zum Ladenhüter am Markt wird. Bei einem zu niedrig ermittelten Mietpreis verschenkt man hingegen Geld. Deshalb ist es ratsam, am besten von Anfang an mit dem richtigen Preis zu starten.

In die Werbung gehen

Nach der Preisfindung folgt die Vermarktung. Wie gut sich eine Wohnung vermieten lässt, hängt in erster Linie auch davon ab, wie die Immobilie präsentiert wird. Für die Anzeigenschaltung in den gängigen Online-Portalen werden gute Bilder und ein ansprechender Text benötigt. Unterlagen wie der gültige Energieausweis oder ein Grundriss muss teilweise erst angefordert und aufbereitet werden. Auch Pflichtangaben in der Anzeige müssen beachtet werden, sonst droht unter Umständen ein Bußgeld.

Den richtigen Mieter finden

Die ersten Interessenten melden sich telefonisch oder schriftlich. Manchmal stehen sie sogar direkt vor der Tür, wenn die angebotene Immobilie anhand der Beschreibung schon erkannt wird.

Besichtigungstermine zu selektieren, vereinbaren und durchzuführen zählt zu den anspruchsvollsten und zeitintensivsten Aufgaben. Die Wahl des passenden Mieters ist oftmals mit gewissen Unsicherheiten behaftet: Ist der Mieter finanziell in der Lage langfristig die Miete zu entrichten? Passt der Mieter in die bestehende Hausgemeinschaft? Habe ich etwas Wichtiges nicht beachtet?

Hier die richtige Entscheidung zu treffen ist ausschlaggebend für ein gutes und langfristiges Mietverhältnis. Denn häufige Mieterwechsel bringen Nachteile mit sich.

Der Mietvertrag

Wenn der passende Wunschmieter gefunden ist, wird der Mietvertrag abgeschlossen. Hier gibt es einiges zu beachten.

Zwar findet man im Internet gratis Vorlagen eines Mietvertrages, die bei einer Standardvermietung ausreichend sein können, dafür aber viele Sonderfälle und Vereinbarungen nicht abdecken. Falsche Klauseln können im schlimmsten Fall zur Ungültigkeit des Mietvertrages führen. Eine sichere Variante ist die Erstellung und/oder Prüfung durch einen Rechtsanwalt.

Selbst vermieten oder einen Immobilienmakler beauftragen?

 

Viele Vermieter scheuen seit Einführung des Bestellerprinzips die Kosten für die Beauftragung eines Immobilienmaklers. Dabei vergisst er oftmals, dass er bei der Vermietung in Eigenregie ebenfalls einen großen Zeit- und Kostenaufwand hat. Abgesehen von den ganzen Unsicherheiten, wirklich alles richtig zu machen.

Wer bereit ist, einen angemessenen Preis für die Vermietung zu zahlen, beauftragt ganz einfach einen spezialisierten Immobilienmakler und lehnt sich entspannt zurück.

Die Preise für eine Wohnungsvermittlung können am Markt stark variieren.

Wir bieten die komplette Vermietung zum aktuellen Festpreis von 499,– € inklusive der gültigen Mehrwertsteuer an und sind der Meinung, dass es sich um ein faires Angebot in der Relation zum Aufwand einer Vermietung handelt.

Sprechen Sie uns einfach auf die Vermietung an oder schicken Sie uns eine E-Mail: info@kobradiemakler.de

One Reply to “Wie hoch ist der Aufwand der Vermietung?”

  1. Pingback: Wie du den den richtigen Mieter findest | KOBRA Die Makler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*