Mietbürgschaft – Die moderne Form der Mietkaution

Keine teure Mietkaution für den Mieter

Wir haben eine gute Lösung für die Mietkaution! Der Mieter freut sich. Gerade hat er die Zusage für seine neue Wohnung erhalten. Ein Mietvertrag befindet sich bereits in der Vorbereitung. Und jetzt haben wir für unseren Kunden als Versicherungs- und Immobilienmakler noch ein passendes Angebot parat: Eine Mietbürgschaft eines Versicherers oder anderen Risikoträgers.

Eine Mietbürgschaft macht genau das, was der Name schon sagt: Sie bürgt für den Mieter, ohne dass eine Bürgschaft in Bar hinterlegt werden muss. Somit behält der Mieter einen Teil seiner Ersparnisse für Anschaffungen in der neuen Wohnung, z.B. für Einrichtungsgegenstände, eine schicke Einbauküche oder für die Umzugskosten. Denn gerade am Anfang eines neuen Mietverhältnisses entstehen in der Regel höhere Kosten.

Dafür entrichtet der Mieter eine Prämie an seinen Bürgschaftspartner. Die Prämien können unterschiedlich hoch sein. Gerne unterbreiten wir ein preiswertes Angebot. Dabei können wir auf mehrere Anbieter für Mietkautionsbürgschaften zugreifen.

Die Beantragung einer Mietbürgschaft ist unkompliziert und teilweise sogar komplett digital.

Welche Vorteile hat der Vermieter?

Wir freuen uns immer, wenn Vermieter diese moderne Form der Kautionshinterlegung akzeptieren oder sogar inzwischen immer mehr bevorzugen. Schließlich erleichtert es in diesem Bereich die Vermietung für alle Beteiligten.

Die Mietbürgschaft bietet dem Vermieter den gleichen Schutz wie eine Kaution in bar oder eine klassische Bankbürgschaft. Alle Anforderungen einer Mietkaution werden rechtssicher erfüllt.

Wichtig ist hierbei, dass es sich um eine Bürgschaft auf erstes Anfordern unter Verzicht auf die Einrede der Anfechtung, der Aufrechnung sowie der Vorausklage (§§ 770 und 771 BGB) handelt.

Darauf achten wir bei der Auswahl des Anbieters bereits im Vorfeld, damit der Vermieter auch wirklich geschützt ist.

Der Vermieter spart sich das Anlegen eines Mietkautionssparbuches. Früher gab es bei dieser Form der Kaution wenigstens noch attraktive Zinsen, die dem Mieter zustanden. Diese Zeiten sind leider lange vorbei.

Die Verwaltung von Mietkautionen stellt für den Wohnungsvermieter keinen Aufwand mehr dar.

Auch das hin- und wieder vorkommende „Abwohnen der Kaution“ von Mietern ist somit Geschichte.

Bei der Beantragung einer Mietbürgschaft durch den Mieter wird dessen Bonität vorab geprüft, z.B. durch eine aktuelle Abfrage bei der SCHUFA.

Zusätzlich erhöht sich die Nachfrage an solventen Mietinteressenten, wenn der Vermieter im Vorfeld einer Mietbürgschaft zustimmt. Immer mehr Mietinteressenten bevorzugen ein solches Angebot bei der Wohnungssuche.

Selbstverständlich entscheidet der Vermieter, in welcher Form er seine Mietkaution gerne hätte.

Gerne stellen wir Vermietern diese moderne Möglichkeit einer Mietbürgschaft mit den oben genannten Vorteilen im Detail vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*